• headergrafik
    Wir schaffen
    sichere Verbindungen
    Straßen- und Tiefbau

BAB A6 FDE OT Möhrig bei Öhringen

Auftraggeber: Regierungspräsidium Stuttgart, Außenstelle Heilbronn
Bauzeit: 8 Wochen Baujahr: 2019
Erneuerung der Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht auf 5,8 km Länge in Fahrtrichtung Heilbronn in 3 Bauphasen inkl. Parkplatz Öhringen und allen Nebenflächen.
Einbau von Gussasphalt als Fahrbahn- (decken) -belag auf der BAB A 6 auf den durchgehenden Fahrstreifen. Sanierung der Auf- und Abfahrtsrampe an der AS Öhringen - Fahrtrichtung Heilbronn samt beidseitiger Sanierung der L 1088 auf 300 m Länge in 2 Bauabschnitten.
Zusätzlich Bauwerksinstandsetzung von BW 6722 594 über L 1088 an AS Öhringen.
84.800 qm fräsen von Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht
Einbau von 12.500 t Walzasphalt.
Einbau von 6.400 t Gussasphalt, 3,5 cm stark.

BAB A8 Karlsruhe – München, Umbau und Erweiterung der PWC-Anlage „Vor dem Aichelberg“

Auftraggeber: Regierungspräsidium Stuttgart, Außenstelle Göppingen
Bauzeit: 10 Monate Baujahr: 2018 – 2019
Entwässerungsleitungen 1.500 m
Asphaltfläche 7.000 qm
WC-Anlage liefern und montieren 1 Stk.
Stauraumkanal DN 1800 70 m
LKW-Parkplätze als Betonstellfläche 2.500 qm
Pflasterfläche 1.200 qm
Bordsteine 1.500 m



Forchheim West, Lärmschutz BAB A 73, D122R

Erneuerung der Bundesautobahn aufgrund von Lärmschutzmaßnahmen

Auftraggeber: Autobahndirektion Bayreuth
Bauzeit: 22 Monate Baujahr: 2017 – 2018
70.000 qm vollständige Erneuerung des Fahrbahnoberbaus (teilweise mit offenporigem Asphalt)
3.000 m teilweise Erneuerung der Entwässerungsanlagen
70.000 qm Sanierung des Fahrbahnuntergrundes

BAB A 6 FDE Crailsheim

Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Satteldorf und Schnelldorf

Auftraggeber: Regierungspräsidium Stuttgart, Bauleitung Schwäbisch Hall
Bauzeit: Juli – September 2017 (6 Wochen) Baujahr: 2017
Fahrbahndeckenerneuerung in beide Fahrtrichtungen in 4 Bauphasen zuzüglich 3 Unterphasen
Fahrbahndeckenerneuerung der AS Crailsheim an jeweils einem Wochenende pro Fahrtrichtung unter Vollsperrung
Einrichtung einer 3/1 Verkehrsführung inkl. Auf-, Um- und Abbau von ca. 15 km transportabler Schutzwand
168.000 qm Asphaltdeckschicht fräsen
Einbau von 16.900 t Asphaltmischgut als Deckbelag
Verbreiterung der Beschleunigungsspur an der AS Crailsheim.
Sanierung von Bauwerkskappen / Überbauten und Zwischenpfeilern



A 8 Fahrbahndeckenerneuerung Aichelberg – Kirchheim/Teck-Ost

Kompaktasphalt in ARGE

Auftraggeber: Regierungspräsidium Stuttgart, Außenstelle Göppingen
Bauzeit: Juni – Juli 2017 Baujahr: 2017
Baulänge 2.600 m
Betonfahrbahn ausbrechen 38.800 t
Schottertragschicht einbauen 9.250 t
Asphalttragschicht 18.900 t
Asphaltbinderschicht (Kompaktasphalt) 7.000 t
Asphaltdeckschicht (Kompaktasphalt) 2.400 t

BAB A3 EO 251 Marktheidenfeld

LEONHARD WEISS macht BAB A3 fit für die Zukunft

Auftraggeber: Autobahndirektion Nordbayern, Dienststelle Würzburg
Bauzeit: 33 Monate Baujahr: 2015 - 2018
265.000 cbm Erdarbeiten
130.000 cbm Frostschutzschicht
215.000 qm Asphaltdeckschicht
25.000 m Rohrleitungsarbeiten
6 Stk. Neubau Erd- und Absetzbecken
4 Stk. Neubau Erd- und Regenrückhaltebecken
2 Stk. Abbruch Überführungsbauwerke
4 Stk. Abbruch Unterführungsbauwerke
130 m Micro-Tunneling DN 1200

BAB A 6 PWC - Anlage Silberbach

Neuer Offenporiger Beton erstmals unter realen Bedingungen des Straßenverkehrs

Auftraggeber: Autobahndirektion Nordbayern
Bauzeit: 8 Monate Baujahr: 2016
Neubau der PWC-Anlagen Silberbach Nord und Süd Fahrtrichtung Nürnberg und Heilbronn einschließlich Herstellung von Lärmschutzwänden, einer Abwasser-Rechenanlage und einer Regenrückhalteanlage mit Absetzbecken.



Besonderheit

In Zusammenarbeit mit der BASt und der Gütegemeinschaft Verkehrsflächen aus Beton e. V. wurde die bundesweit erste Versuchsstrecke für offenporigen Beton unter realen Bedingungen hergestellt.

A 6 Walldorf-Weinsberg, AS Sinsheim-Steinsfurt - AS Bad Rappenau

Grundhafter Ausbau auf einer Strecke von 9 km

Auftraggeber: Regierungspräsidium Stuttgart, Dienstsitz Heilbronn
Bauzeit: 22 Monate Baujahr: 2010 - 2011
6-streifiger Ausbau zwischen Sinsheim-Steinsfurt und Bad Rappenau (plus Standstreifen einschließlich Erdbau, Entwässerung und Straßenoberbau)
Neubau von 3 Brückenbauwerken
Verbreiterung von bestehenden Brückenbauwerken
Ausbau und Rückbau von 2 Rastplätzen
Errichtung von 2 Lärmschutzwänden jeweils ca. 1 km lang