• headergrafik
    Qualität und Sicherheit
    am Bau als oberste Maxime
    Generalunternehmer Netzbau

VDE 8.1 BA 2400 Zapfendorf – Kabelverlegung

Schneller Datentransfer auch während der Bauzeiten

Auftraggeber: DB Netz AG, Erfurt
Bauzeit: 22 Monate Baujahr: November 2015 – August 2017
Neuverlegung der gesamten Telekommunikationskabel, Lichtwellenleitungen sowie Kupferkabel inkl. aller Planungsleistungen. Das provisorisch im Baufeld verlegte Streckenkabel musste samt provisorischen Kabelkanal permanent in seinem Verlauf dem Baufortschritt angepasst werden
Es wurden 20 km Kupferkabel und 45 km Lichtwellenleitungen verarbeitet

IKI Koblenz–Cochem

Mobile Kommunikation am Deutschen Eck

Auftraggeber: DB Netz AG, Frankfurt am Main
Bauzeit: 8 Monate Baujahr: 2015 – 2016
Aufgrund der beengten Verhältnisse (Mosel, Stützmauer, Weinberge) konnten die Arbeiten nur in kurze Nacht- und Wochenendsperrpausen, sowie Straßen- und Gleissperrungen durchgeführt werden.
Es wurden Kabelkanal und GFK Kabelkanal verlegt, Verrohrung in Bahnsteige, Straßen und Gleisquerungen eingebaut, Straßenquerungen an Bahnübergängen hergestellt, 53 km LWL-Kabel verlegt, Stahlrohrquerungen im Gleisbereich hergestellt, Kabelaufbauschächte im Gleisbereich eingebaut.

TANV II Backnang – Waiblingen

Mobile Kommunikation im Rems-Murr-Kreis

Auftraggeber: DB Kommunikationstechnik, Ludwigsburg
Bauzeit: 7 Monate Baujahr: 2015
10 km Trassenneubau, 7 km Bestandstraße, 40 km LWL-Kabel. Beschränkte Ausschreibung, da 100 % Eigenmittel DB AG und Realisierung unter rollendem Rad des verdichteten S-Bahn-Verkehrs

IKI West 3 Troisdorf – Betzdorf

LWL-Technik für das firmeneigene Netz

Auftraggeber: DB Netz AG
Bauzeit: 16 Monate Baujahr: 2014 – 2015
Neubau von rund 19 km Betonkabelkanal in kurzen Sperrpausen bzw. unter rollendem Rad. Verlegung von ca. 60 km LWL-Kabel inkl. Montageleistungen. Gleisunabhängiges Arbeiten nur bedingt möglich. Vielfach-Kabelverlegung auf Brücken und in Tunneln aufgrund der topographischen Verhältnisse.

GSM-R Sigmaringen – Aulendorf

Drei Bahnhöfe in Harmonie

Auftraggeber: DB Netz AG, Freiburg
Bauzeit: 4 Monate Baujahr: 2010
Kabeltiefbau, Kabelverlegung, Straßen- und Gleisquerungen, Betonkanal. Ausrüstung von 3 Bahnhöfen mit LWL-Technik

GSM-R Offenburg – Hausach

LWL-Technik im Tor zum Schwarzwald

Auftraggeber: DB Netz AG Freiburg
Bauzeit: 6 Monate Baujahr: 2010
Kabeltiefbau, Kabelverlegung, Straßen- und Gleisquerungen, Betonkanal, Ausrüstung von 2 Bahnhöfen mit LWL-Technik. Extrem eingewachsene Bestandskabeltrassen, sanierungsbedürftige Bestandskabelkanaltrassen, stark befahrene Hauptstrecke der DB