• headergrafik
    Qualität und Sicherheit
    am Bau als oberste Maxime
    Generalunternehmer Netzbau

Breisgau S-Bahn 2020 Abschnitt Höllentalbahn West

Neue Verkehrsstationen für die steilste Bahn Deutschlands

Auftraggeber: DB Netz AG, Karlsruhe
Bauzeit: 8 Monate Baujahr: 2018
Durch die Totalsperrung der Strecken 4300 und 4301 von Freiburg Hbf bis Titisee und Bf. Bärental konnte die Baumaßnahme in nur 6 Monaten realisiert werden. In dieser Zeit konnten parallel arbeiten an der Oberleitungsanlage, Weichenheizung, Oberbau stattfinden sowie Durchlässe und Felssicherungen neu erstellt und ausgeführt. Aufgrund der teilweise nur eingleisigen Streckenabschnitte wurden alle gleisgebundenen Fahrzeuge mit einem Tracker ausgestattet, der es ermöglicht, die Geräte im Baufeld zu orten und entsprechend zu koordinieren.

Was wurde gebaut

Neubau Verkehrsstation Himmelreich inkl. Beleuchtungsanlage, Neubau Verkehrsstation Hinterzarten und Titisee inkl. Beleuchtungsanlage und zwei Aufzugsunterfahrten. Weichenneubau im Bahnhof Himmelreich, Bahnhof Hirschsprung inkl. Unterbau und Tiefenentwässerung. Kabeltiefbau von Km. 12,5 bis 34,0 mit insgesamt 12 Sonderfundamenten für Signaltechnik, LST Kabelverlegung von Km. 12,5 bis 34,0, TK Kabelverlegung von Km. 12,5 bis 34,0.

ESTW Merseburg, 2. Baustufe

Moderne Bahnsteige für Schkopau

Auftraggeber: DB Netz AG, Leipzig
Bauzeit: 9 Monate Baujahr: 2017
Die Herstellung der Bahnsteige 1 und 2/3 erfolgte parallel mit den Gewerken Kabelverlegung, Gleistief-, Gleisober-, Kabeltief-, und Ingenieurbau. Der Abbruch der Altanlage erfolgte teilweise unter Betrieb in Sperrpausen. Neugebaut wurden drei Bahnsteige mit Beleuchtung und Ausstattung, eine Personenüberführung (Stahlkonstruktion), ein Bahnhofsvorplatz, eine Entwässerungsanlage in den Bahnsteigen sowie zwei Aufzugsunterfahrten.

3-gleisiger Ausbau Freilassing–Salzburg

Neue Zusteigemöglichkeit für die Eisenbahnerstadt

Auftraggeber: DB Netz AG, München
Bauzeit: 22 Monate (in mehreren Teilabschnitten) Baujahr: 2016 – 2017
Erstellung eines Mittelbahnsteiges mit behindertengerechter Zugangsrampe. Bodenaustausch bis 2,50 m unter Gründungssohle auf der ganzen Bahnsteiggrundfläche. Bahnsteigbelag inkl. Blindenleitsystem und Mosaikpflasterflächen an Einbauten, Fahrt- und Fahrgastinformationsanzeiger, Gründungen für Bahnsteigbeleuchtung. Diverse Einzelfundamente für die Bahnsteigausstattung und die Bahnsteigbeschilderung.

VDE 8.1 BA 2400 Zapfendorf

Neuer Bahnsteig am Bahnhof Breitengüßbach

Auftraggeber: DB Netz AG, Erfurt
Bauzeit: 2 Monate Baujahr: April – Mai 2016
Rückbau Außenbahnsteige und Mittelbahnsteig inkl. der gesamten Bahninfrastruktur. Errichtung Mittelbahnsteig mit Wetterschutzhäusern und Treppeneinhausung sowie Beleuchtungsanlage. Bahnsteig wurde in konventioneller Bauweise errichtet. Sehr kurze Bauzeit mitten im Baufeld einer neu zu errichtenden 4-gleisigen Bahnstrecke.

VDE 8.1 VP Ebensfeld

Bitte einsteigen – es gibt einen neuen Haltepunkt

Auftraggeber: DB Netz AG, Erfurt
Bauzeit: 8 Monate Baujahr: 2016
Rückbau bestehender Bahnsteige inkl. Empfangsgebäude, Neubau Bahnsteige mit Ausstattungen und Zuwegungen. Neubau Betonschalthaus mit 50 Hz Anlagen, Einfassung der Bahnsteige in Lärmschutzwände, Treppeneinhausung und Zugangstunnel mit Aufzug.